Der Vorstand des Judo Club Swisttal e.V. hat beschlossen das Training bis zum 19.04.2020 auszusetzen, es sei denn die Dachverbände oder das Land empfehlen vorher die Wiederaufnahme.

Wir möchten damit Alle in ihren Bemühungen unterstützen, die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, und dadurch die Versorgung von Betroffenen zu verbessern.

Wir hoffen, dass alle Mitglieder gesund bleiben und nach den Osterferien zum Wiederbeginn des Trainings erscheinen.



Jahreshauptversammlung verschoben


Die Jahreshauptversammlung des Judo Club Swisttal e.V., die auf den 17.03. terminiert war, wird auf einen Termin verschoben, der nach dem Wiederbeginn des Trainings bekanntgegeben wird.


 

Der Vorstand des Judo Club Swisttal e.V.

Am Freitag, den 06.03.2020, fand das erste gemeinsame Training des Judoclub Weilerswist und des Judo Club Swisttal statt. Die Swisttaler fuhren zum Training nach Weilerswist zum Training, die kleinen wie die großen Judoka, um gemeinsam zu trainieren. Dies soll nun nach langer Vorbereitung regelmäßig den Mitgliedern beider Vereine die Möglichkeit geben, mit anderen Partnern andere Techniken zu üben.

Zusätzlich hat der Judoclub Weilerswist sein ehemaliges Mitglied Marc Odenthal eingeladen, dieses Training zu leiten. Marc stammt aus Metternich und hat seine erfolgreiche internationale Karriere beim Judoclub Weilerswist begonnen und sich bereit erklärt, seinen Heimatverein zu besuchen und sein Wissen weiter zu geben.

Außerdem waren der Vereinsgründer und ehemalige Vorsitzende Peter Marten sowie sein Sohn, der frühere Trainer des Vereins, Raphael zu Besuch, um zu gucken, was aus ihrem Verein geworden ist.

Nach dem Training gingen die Erwachsenen gemeinsam Essen und hatten auch nach dem Training noch einen tollen Abend.

Marc ODenthal zeigt seine Grifferöffnung gegen links Kämpfer

Am Samstag, dem 29.02., und Sonntag, dem 01.03., richtete der Alfterer und Bornheimer Judo Club die 40. Rhein-Sieg Meisterschaft in Oedekoven aus. Der Judo Club Swisttal e.V. trat mit 4 Judoka an. In der Altersklasse U10 bekam Lea Spurgarth bei ihrem ersten Turnier den ersten Platz. Simon Heinemann trat zum ersten Mal in der für ihn neuen Altersklasse U13 an und sicherte sich nach spannenden Kämpfen den 1. Platz mit einem Sieg nach 4 Sekunden. Hilfstrainer Paul Dietrich versuchte sich erstmals in der Altersklasse U15, in der zusätzlich Hebeltechniken erlaubt sind. Trotz der für ihn ungewohnten Techniken, die die Kampftaktik ändern, erreiche er am Ende einen guten 3. Platz. Thomas Trimborn, Trainer des Vereins, konnte all seine Kämpfe schnell gewinnen und sicherte dem Verein so die 3. Goldmedaille des Wochenendes.