Gründer und Ehrenvorsitzender Klaus Kirste begrüßt die Gäste

Am 19. Juni 1978 wurde der Judo Club in Heimerzheim von Klaus Kirste gegründet. Fast 40 Jahre hat er den Verein geleitet. Erst im April 2018 gab er die Leitung schweren Herzens in die Hände eines Nachfolgers. Am 9. Juni 2018 feierte der Verein vorgreifend sein Jubiläum auf dem Schützenplatz der St. Sebastianus-Kunibertus Schützenbruderschaft Heimerzheim 1515 e. V.. Viele Mitglieder, Ehemalige wie Aktive folgten der Einladung genauso wie befreundete Judovereine, Verbandsvertreter und befreundete Vereine aus der Ortsgemeinschaft. So waren unter anderem der Vizepräsident des Nordrhein-Westfählischen Judo Verband (NWJV) Andreas Kleegräfe, der Präsident des Nordrhein Westfälischen Dan Kollegium (NWDK) Edgar Korthauer, der stellvertretende Bürgermeister Manfred Lütz, der Vorsitzende des Gemeindesportverbands Swisttal Klaus Jansen, der ehemalige Judoka Andreas Tölzer sowie der Kreisdanvorsitzende Roman Jäger gekommen, um dem Verein zu gratulieren. Die Genannten sowie viele weitere Gratulanten befreundeter Vereine richteten durchweg begeisterte Worte an den Ehrenvorsitzenden Klaus Kirste, den Vorsitzenden Thomas Trimborn und alle anderen Vereinsmitglieder für gute Vereins- und Jugendarbeit sowie ein tolles Engagement in der Ortsgemeinschaft und für den Judosport.

Die Festgesellschaft

Außerdem wurde Klaus Kirste, der mit seinen 80 Jahren seit 60 Jahren Judo lernt und 40 Jahre den Judo Club Swisttal geleitet hat, für diese und umfangreiche andere Leistungen, durch Edgar Korthauer die goldene Ehrennadel des NWDK verliehen. Damit ist er seit Bestehen des Verbandes erst der 5. dem diese Ehre zuteil wird.

So feierte die Festgesellschaft mit einer überraschenden musikalischen Note des Tambour-Corps Frei Weg Heimerzheim bei Sau vom Grill und kühlen Getränken den ganzen Nachmittag bis in den späten Abend.

 Der Verein rief zu Wettkämpfen im „Gladiator“ auf, bei dem sowohl die Kinder im Einzel, als auch die Vereine in der Mannschaftswertung antraten. Die Mannschaftswertung gewann die Jugendmannschaft des Judo Club Swisttal mit nur einem Punkt Vorsprung vor der Mannschaft des PSV Bonn und der der Schützenbruderschaft Heimerzheim.

Besonderem Dank gilt den vielen Helfern, teilweise spontan und auch aus anderen Vereinen, die bei Vorbereitung, Durchführung und Aufräumen geholfen haben, sowie den Firmen, die die Feier mit Essen, Trinken und Ausstattung unterstützt haben.

Stellvertretender Bürgermeister Manfred Lütz beglückwünscht den Verein

Klaus Kirste mit Andreas Tölzer

Das Festschwein

Klaus Kirste und Klaus Jansen vom GSV Swisttal

Klaus Kirste und Norman Lohrey

Tambou-Corps  Frei Weg Heimerzheim

Klaus Kirste und Ullrich Klocke vom 1. Godesberger Judo Club

Klaus Kirste und Thomas Trimborn erhalten vom NWJV durch Vizepräsident Herr Kleegräfe und den Präsident des NWDK Edgar Korthauer lobende Worte und eine kleine Unterstützung

Klaus Kirste erhält die goldene Ehrennadel des NWDK durch dessen Präsident Edgar Korthauer

Klaus Kirste und Willi Göttling vom PSV Bonn, bei dem Klaus Kirste vor der Gründung des Judo Club Swisttal war

Klaus Kirste und Wolfgang Krämer vom ESV Fortuna Euskirchen