Wie in den letzten Jahren auch nahmen wir Rosenmontag in Heimerzheim am Zug teil, um das Brauchtum zu fördern und Spaß zu haben. Mit 16 Judoka, Eltern und Freunden gingen wir als Superhelden, um alle vor den Gefahren des Lebens zu retten … genau, wir meinen Politiker, Beamte, Nazis, … Typen die uns wirklich Böses wollen :-)

Nachdem der Wagen erst am Karnevalssonntag fertig wurde, war er Dienstagabend schon wieder zerlegt und für die nächste Session bereit, in der wir zum 40. Jubiläum des Judo Clubs richtig loslegen wollen.

Wir möchten allen danken, die uns bei der Teilnahme unterstützt haben sowie der GroHeiKa, die wieder viel Arbeit hatte, das Ganze zu organisieren.

Auf dem Weg zum Zug

Wegen Termin Problemen fiel 2016 leider die Nikolausfeier aus, weshalb wir im Januar eine Neujahrsfeier mit allen Judoka, Eltern, Geschwistern und Freunden veranstalteten. Gleichzeitig nutzten wir den Anlass zur Siegerehrung unserer Vereinsmeisterschaft.

Die Sieger der kleinsten Klasse der Vereinsmeisterschaft

In der Gruppe montags von 17:00 - 19:00 Uhr haben wir zur Zeit einige Anfänger zwischen 5 und 9 Jahren. Wer Interesse hat, zu dieser Gruppe hinzuzustoßen, ist herzlich eingeladen bei jedem Training vorbeizuschauen und sich anzusehen, was wir machen. Auch spontane Probetrainings sind natürlich kein Problem.

Auch die Erwachsenen von 13 bis 80 Jahre suchen immer Nachwuchs; Anfänger und Wiedereinsteiger sind jederzeit herzlich willkommen.